James Sedgemoor

Gunslinger

Description:

Origin: England
Motivation: Freedom

Qualities: Might 0, Daring 2, Savvy 2, Flair 1
Combat: Brawl 0, Melee 1, Ranged 2, Defense 1 (10)
Careers: Noble 1, Highwayman 2, Prisoner 0, Pirate 1
Lifeblood: 10 Fortune: 4
Advancement: 16/26
Languages: English (N), Dutch, Spanish

Boons: Daredevil, Crack Shot, Dueling Style “Schwartzpulver”
Flaws: Hunted, Distinct Appearance

Equipment: Father’s Cross, Noble Garb, Epee (1d6 Dmg, Parry+1), Throwing Knife (1d3+1 Dmg), 6x Pistol (1d6+1 Dmg), Laurens Prins’ Hunting Rifle (2W6 Dmg)
Wealth Level: 6 (?)

Favored Maneuvers: Disarm, Dodge* (free action), Hilt Punch, Aim Shot* (bonus die on next ranged attack), Quick Draw* (automatic success), Quick Load
(*: mastered)

Bio:

Im Laufe Spiels offenbarte Informationen sind kursiv

Die Monmouth Rebellion
James Sedgemoor wuchs als ältester Sohn eines britischen Adligen im Südwesten Englands und in den Niederlanden auf. Seine Beteiligung an der Monmouth Rebellion 1685 kostete ihn jedoch Titel und Besitz.
Seinem Freund Peter Blood spielte das Schicksal leider schlimmer mit: Obwohl er nicht an der Rebellion beteiligt war, war es für ihn jedoch selbstverständlich, dem in der Schlacht verwundeten James medizinische Hilfe zu leisten. Für diesen Freundschaftsdienst wurde er als Sympatisant der Rebellen zu Deportation verurteilt, während es James gelang zu entkommen. [Bekannt geworden in: Buch 1]
Sedgemoor sah sich gezwungen, fortan seinen Unterhalt als Highwayman auf den Poststraßen Englands zu bestreiten.

Der Pakt mit dem Teufel
In einer der ersten Postkutschen, welche James überfiel, saß ein ungewöhnlicher Passagier. Der Teufel selbst war mit einem Angebot zu ihm gekommen: James sollte sein Dasein als Highwayman fortsetzten und dreizehn von Teufel persönlich benannte Seelen in die Hölle schicken. Im Gegenzug würde die Rebellion doch noch gelingen und der rechtmäßige Herrscher den Thron gewinnen. Um diese Aufgabe besser bewältigen zu können, gab der er James außerdem profunde Kenntnis über den Umgang mit Schwarzpulverwaffen und einige besondere Kugeln aus schwarzem Metall zur Hand. Die auserwählten Dreizehn würde James in besonders stürmischen Nächten auf den Postwegen antreffen. [Bekannt geworden in: Buch 2, neunter Teil]

Der Verrat
Als William III. Oranien im Zuge der Glorious Revolution die Herrschaft über die Inseln an sich riss, sah Sedgemoor sich bereits rehabilitiert. Doch kam es ganz anders: Er wurde gefangen genommen und ohne Prozess auf ein Gefängnisschiff in Richtung Jamaica verbracht.
Kurz vor der Ankunft auf Jamaica geriet das Schiff jedoch bei Nacht in einen verheerenden Sturm. Als es am Morgen darauf ruderlos auf offener See trieb, wurde es vom niederländischen Piraten Laurens de Graaf aufgebracht.

Das neue Leben
De Graaf nahm James unter seine Fittiche und so wurde aus dem Highwayman ein Pirat. In dieser Zeit entstand auch eine enge Freundschaft zwischen den beiden. Außerdem lernte er den befreiten Sklaven und Medizinmann Tayo kennen. Zwischen den Kaperfahrten verbrachte James viel Zeit in Black Johns Bar.

Freunde: Laurens de Graaf
Kontakte: Tayo

Rivalen: Peter Blood
Feinde: Jack Catch

James Sedgemoor

The Pirate Round Lobstrosity Corsair